Frank Happe  

systemische Prozessbegleitung

 

Changemanagement: Veränderungen, für den einen Freud, für den anderen Leid. Veränderungen bringen neue Abläufe, neue Kollegen, neue Verantwortung, neue Umgebungen. Das Verlassen der persönlichen Komfortzone macht es erforderlich, dass die Veränderung als Prozess gesehen wird, ob eigen- oder fremdinitiiert. Eine Abfolge von notwendigen Schritten, die durchaus in einer Akzeptanz für diese Veränderung enden kann, egal wie die persönliche Lösung aussieht. 


Ich bin auf einmal Chef einer Abteilung, ich bekomme einen neuen Chef vorgesetzt, Arbeitsabläufe ändern sich, weil der Markt es erfordert oder ich muss in eine neue Umgebung, muss meinen Lebensmittelpunkt verändern. Was und wie mache ich das nur, welche Entscheidung bedeutet für mich der korrekte Weg?

Suchen Sie sich für diese Veränderungsprozesse eine Hilfe von außen. Mittels strukturierter Vorgehensweise wird der Veränderungsprozess oder der Wunsch nach Veränderung aufgearbeitet und mit Leichtigkeit erfahren Sie, wie Sie Ihre individuelle Lösung in diesem Prozess finden.